Vielfalt der Rasierer

Die Wahl des richtigen Rasierers ist nichgt unwichtig, denn die tägliche Rasur gehört für nahezu jeden Mann zum morgendlichen Alltag. Unter Zuhilfenahme unterschiedlicher Hilfsmittel, wie etwa des Rasierschaums, -pinseln, -seife und Aftershave, kann dem Gesicht zu neuem Glanz verholfen werden. Da das Rasieren oft etwas Zeit und Aufwand erfordert, entscheiden sich einige Männer dafür, einen Bart stehen zu lassen. Auch hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten, von lang und wuchernd bis hin zum gepflegten Dreitagebart.

Rasierer für alle Anlässe

Schon vor Jahrtausenden hat sich der Mensch rasiert. Früher nutzte er scharfe Gegenstände wie etwa Steine. Später erfand er das Rasiermesser. Dieser Rasierer blickt auf eine lange Geschichte zurück und glänzt noch heute mit seinem unvergleichlichen Resultat. Selbst die Rasur gegen den Strich ist mit diesem Rasierer problemlos möglich. Allerdings erfordert es einiges Geschick und Mut, sich auf das Rasiermesser einzulassen. Auch die Pflege ist etwas aufwendiger als bei modernen Rasierern, denn Feuchtigkeit verträgt die Klinge nicht. Wird das Rasiermesser jedoch richtig gepflegt, hält es Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte. Bartträger sind die richtigen Abnehmer für den Bartschneider. Anders als beim Rasierer werden hier die Haare nicht an der Wurzel abgeschnitten, sondern stattdessen auf individuelle Länge gestutzt. Mit dem Bartschneider kann dabei sichergegangen werden, dass auch die stehen gelassene Gesichtsbehaarung einen gepflegten Eindruck macht.

Das moderne Rasieren

Neben Rasierklinge und elektrischem Rasierer gibt es auch das Rasiermesser und den Bartschneider

Neben Rasierklinge und elektrischem Rasierer gibt es auch das Rasiermesser und den Bartschneider

Wem das Rasiermesser zu gefährlich und zu kompliziert erscheint, der greift gerne alternativ auf moderne Rasierapparate zurück. Eine Möglichkeit bieten hier die Rasierklingen mit auswechselbaren Klingenköpfen. Diese sind hygienischer als das Rasiermesser und deutlich praktischer in der Handhabung, sofern man kein geübter Rasiermessernutzer ist. Rasierer mit Rasierklingen entwickeln sich stetig weiter und sind inzwischen mit bis zu sechs Klingen versehen. Dadurch, sowie durch integrierte Emulsionen und spezielle Trimmer wird die Rasur leichter und auch für sensible Hauttypen angenehmer. Auch eine elektrische Alternative gibt es. Die Kompaktrasierer eignen sich sowohl für die Trocken- als auch für die Nassrasur. Sie können außerdem auch unter der Dusche verwendet werden und passen sich durch ihre spezielle Form den Gesichtszügen angenehm an. Zum Teil mit Vibrationssystemen versehen, vermeiden sie weitestgehend Hautirritationen durch die Rasur und reinigen sich meist mithilfe von Reinigungsstationen selbst. Bei der großen Vielfalt ist es manchmal schwer, sich für einen Rasierer zu entscheiden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *