Elektrorasierer

Rasieren gehört gerade für die männliche Bevölkerung in den meisten Teilen der Welt zum Alltag und wird oft als lästig und zeitaufwändig empfunden. Da es in der heutigen Zeit jedoch ein ästhetisches Ideal ist, rasiert aufzutreten, tun sich Millionen von Männern tagtäglich die Prozedur des Rasierens an. Seit etwa Mitte des 19. Jahrhunderts nun gibt es eine Revolution auf dem Rasierer-Markt: Der Elektrorasierer bedeutet für zahlreiche Männer eine erhebliche Erleichterung.

Wie funktionieren Elektrorasierer?

Während der erste elektrische Rasierer ein Trockenrasierer war, hat sich diese technische Errungenschaft im Laufe der letzten Jahrzehnte stetig weiterentwickelt. Inzwischen sind auch Kompaktgeräte auf dem Markt, die sowohl eine Trocken- als auch eine Nassrasur ermöglichen. Prinzipiell ist ein Elektrorasierer mit Scherenköpfen ausgestattet, die durch rotierende Rund- oder Walzmesser die Haare abschneiden. Alternativ gibt es auch Geräte, die mit Vibrationssystemen arbeiten. In einem firmenunabhängigen Test hat sich jedoch ergeben, dass die Elekrorasierer mit rotierenden Rundmessern im wahrsten Sinne des Wortes besser abschneiden, als die Elektrorasierer mit Vibrationssystemen. Welchen Rasierer man(n) jedoch bevorzugt, ist eine Vorliebenfrage und sollte individuell ausprobiert und entschieden werden.

Welche Vorteile bietet ein Elektrorasierer?

Bei der Rasur mit einem Elektrorasierer kann es kaum zu Schnittverletzungen kommen.

Bei der Rasur mit einem Elektrorasierer kann es kaum zu Schnittverletzungen kommen.

Der Elektrorasierer bringt vor allem im Vergleich mit Rasiermessern oder –klingen einige Vorteile mit sich. Während das Sich-Schneiden beim Rasieren oft dazu gehört, entfällt diese Gefahr bei der Rasur mit einem elektrischen Rasierer komplett. Dies ist wegen der Schutzvorrichtung der Fall. Allerdings ist diese ein Verschleißteil und muss daher ab und an ausgewechselt werden. Dennoch ist ein direkter Schnitt bei der Rasur mit einem Elektrorasierer nicht mehr möglich. Außerdem rasieren solche Rasierer weitaus schonender als die herkömmlichen Rasierer. Zum Teil ist in ihnen direkt eine Emulsion integriert, die bereits beim Rasieren freigesetzt wird. So kann auch strapazierte Haut, oder von Akne befallene Haut sanft rasiert werden. Die Pflege sollte in einigen Fällen dennoch mit den entsprechenden Pflegemitteln unterstützt werden, sodass Hautirritationen vorgebeugt wird. Gerade die Kompaktgeräte bringen weitere Vorteile mit sich. So sind sie aufgrund ihrer ausgetüftelten Energieversorgung sowohl für die Nass- als auch für die Trockenrasur geeignet. Mit Strom werden sie dabei entweder durch einen Akku oder Batterien versorgt, sodass auch unter der Dusche nichts passieren kann. Flexible Schwingköpfe sorgen inzwischend dafür, dass alle Körperzonen problemlos erreicht werden könne. Abschließend wird der Elektrorasierer von einer mitgelieferten Reinigungsstation hygienisch einwandfrei gesäubert und gleichzeitig aufgeladen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *